Merke ich, wenn die Beziehung nur noch Gewohnheit ist?

Meine Partnerschaft ist harmonisch und relativ unproblematisch. Wir sind nicht unglücklich in unserer Fernbeziehung, aber ich habe auch nicht das Gefühl überglücklich zu sein. Das stört mich an sich wenig, da ich auch kein Gefühlsfeuerwerk von einer Beziehung erwarte, und es eigentlich keinen gravierenden Grund gibt, sich zu trennen. Ich habe aber die Befürchtung, die Beziehung irgendwann nur noch aus Gewöhnung zu führen ohne das zu merken. Wann weiß ich, dass es besser ist sich zu trennen? Yvette, 23

Ihre Frage führt direkten Weges zu einer für mich noch viel wesentlicheren Frage: Bin ICH eigentlich überglücklich in meiner Beziehung? Wache ich jeden Morgen neben meiner Frau auf, als hätte Gomez gerade die deutsche Nationalmannschaft zum EM-Sieg geköpft? Mache ich ihr einen Kaffee, während sie sich die Zähne putzt, und fühle mich dabei, als würde ich eine Meerjungfrau aus den Fluten des Pazifik steigen sehen? Weiterlesen

Post to Twitter

Droht mir ein Leben als Mutter und Hausfrau?

Mein Mann bremst mich. Das mag drastisch klingen, aber mittlerweile muss ich das so für mich formulieren. Als es um die Frage ging, ob ich eine Doktorarbeit schreiben soll, hat er gesagt, dass das doch unnötig sei. Jetzt, da ich schwanger bin, macht er nicht die geringsten Anstalten, selber weniger zu arbeiten, es wird ziemlich unausweichlich darauf hinauslaufen, dass ich eine Hausfrau werde. Was ich nie sein wollte, nichts gegen Hausfrauen. Hannah, 30

In einem Brief an Rainer Maria Rilke schrieb die Malerin Paula Modersohn-Becker: „Sie haben mir Wunderbarstes gegeben. Sie haben mich selber mir gegeben. Ich habe Mut bekommen. Mein Mut stand immer hinter verrammelten Toren und wußte nicht aus noch ein. Sie haben die Tore geöffnet.“ Rilke selber wird sich seines Geschenks gar nicht bewusst gewesen sein. Weiterlesen

Post to Twitter

Warum lässt er mich nie ausreden?

Mein Mann unterbricht mich ständig. Ich habe eigentlich keinen Grund anzunehmen, dass er auf meine Meinung nichts gibt, es ist bloß oft so, als würde er nicht zuhören. Besonders vor Leuten ist mir das unangenehm. Wenn ich ihn unter vier Augen darauf anspreche, weiß er gar nicht, wovon ich rede. Natürlich nicht, er hat ja vermutlich nicht zugehört. Diana, 38

In Familien gibt es einen Aufmerksamkeitsdarwinismus. Es ist im Grunde wie in Talkshows – gehört wird, wer stur weiterredet. Dort bleibt dem Unterbrochenen meist nur, auf eine erneute Einladung zu hoffen. Oder er sagt: „Lassen Sie mich bitte ausreden.“ Weiterlesen

Post to Twitter

Soll ich verzeihen, dass er mein Handy gehackt hat?

Nach einer recht intensiven einjährigen Liebesgeschichte mit einem verheirateten Mann, der Illusion von Vertrauen, gemeinsamen Zielen, roten Rosen und all dem Kram, hat dieser Mann, den ich liebte, mich und mein Vertrauen in die Menschen extrem erschüttert. Nachdem ich unser Verhältnis beendete, weil ich einige Tage zuvor einen Mann, mit dem mich zwar weniger Leidenschaft verbindet, der aber verlässlicher und überhaupt anwesender ist, ihm vorgezogen hatte, hackte er mein Handy und hat Liebesbriefe und Gedichte seines Konkurrenten gelesen. Das berufliche Leben macht weitere gemeinsame Termine unumgänglich. Wie sollte ich mich verhalten? Carla, 36 Weiterlesen

Post to Twitter

Darf er sein Studium ohne mein Wissen abbrechen?

Mein Freund wird sein BWL-Studium nicht beenden und stattdessen eine Tischlerlehre beginnen. Das hat er beschlossen, ohne mit mir zu sprechen. Nun haben wir, da wir beide aus wohlhabenden Familien stammen, auch schon als Studenten einen doch recht gehobenen Lebensstandard, den ich auch später im Leben nicht missen will. Als Tischler wird mein Freund ihn nicht finanzieren können. Ilsa, 23

Weiterlesen

Post to Twitter