Seit mein Mann Viagra nimmt, will er ständig Sex

Mein Partner und ich hatten lange Zeit ein funktionierendes Sexleben. Wir hatten viel Spaß zusammen, nicht zu häufig, für mich gerade richtig. Mit Anfang 50 änderte sich dies plötzlich. Irgendwann erzählte er mir, dass seine Erektion nicht mehr selbstverständlich war und anhielt wie früher. Mit Viagra war das Problem rasch behoben. Doch seit er die Pille einnimmt, ist er in seinem Drang nach sexueller Vereinigung überhaupt nicht mehr zu bremsen. Er möchte viel häufiger als früher und vor allem langanhaltend. Diese Intensität stresst mich sehr. Wie kann ich mit ihm mithalten oder muss ich vielleicht gar nicht mehr?

Nicola, 53

Viagra wirkt nicht aphrodisierend. Was ihn also so anregt, dass sind zum einen Sie und zum anderen die Freude darüber, wieder ohne die Angst im Hinterkopf, es könnte vielleicht nicht klappen, mit Ihnen schlafen zu können.
Aber natürlich sollten Sie keinen Sex haben, wenn Ihnen nicht danach ist.

In seinem Aufsatz „Altersbilder als Körperbilder“ schreibt der Soziologe Klaus R. Schroeter, der Körper werde immer mehr vom Schicksal zur Aufgabe, zu einer Fiktion der Chancen und Optionen und zu einer Wahl und Entscheidung. „Doch mit der Wahlmöglichkeit ist zugleich auch eine Pflicht verbunden, den Körper nach den gesellschaftlich präferierten Normvorstellungen zu modellieren, was eine massenhafte Standardisierung und Uniformierung der Körper zur Folge hat.“

Man könnte also sagen: Viagra nimmt einem die Chance, impotent zu sein.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde Betroffenen Schafshodenextrakt gespritzt, was ein Fortschritt war, denn vorher wurde den Erschlafften auch schonmal geraten, zur Wiederherstellung der Potenz durch den Ehering ihrer Gemahlin hindurch zu urinieren. Elektrische Gürtel, Nashornpulver oder zermahlene Käfer der Gattung Spanische Fliege wurden getragen, verzehrt und auf empfindliche Stellen gerieben – die Geschichte der Menschheit ist eine Geschichte der vergeblichen Versuche der Wiedererhärtung.
Angesicht dessen muss man Viagra mit der Mondrakete in einem Atemzug nennen und wenn man mal alle Soziologen beiseite lässt, ist so ein Penis in voller Blüte doch einfach eine schöne Sache.
Wer auf dem Mond landet, der will natürlich erstmal hüpfen, denn endlich ist die Schwerkraft abgelegt. Aber irgendwann ist auch wieder Alltag, bis dahin sagen Sie ihm, dass Sie als Ungedopte da nicht mithalten können, Sie fahren ja schließlich auch nicht bei der Tour de France mit.

Post to Twitter

Ein Gedanke zu “Seit mein Mann Viagra nimmt, will er ständig Sex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.