Bin ich wirklich verliebt in ihn? (Und er in mich?)

Vor 6 Wochen kam ich hier in Berlin an, bin in eine WG gezogen und habe mich in meinen Mitbewohner verliebt.
Er hat mir sehr viel von sich offenbart. Mir viele tolle Orte gezeigt, die er selber sehr mag. Lange lief nichts zwischen uns. Irgendwann, nach einer etwas längeren Nacht und ein paar Drinks, hatten wir Sex, haben uns danach aber wieder wie Freunde behandelt. Dann plötzlich wieder Sex. Und nun musste er umziehen, weswegen wir uns kaum noch sehen.
Inwiefern denken Sie, dass die von mir beschriebenen Schilderungen wirklich darauf hindeuten, dass ich mich ernsthaft in diese Person verliebt habe und es sich nicht um eine blosse Fixation handelt, die aufgrund meiner „Neu-in-Berlin-Situation“ entstanden ist? Denken Sie, ich sollte diesen armen Mann in Ruhe lassen oder soll ich mich um ihn bemühen?

Karolin, 21

„Dann plötzlich wieder Sex“ ist vielleicht die schönste Formulierung, die ich je in einer Leser-Frage gefunden habe. In ihrer ganzen Schönheit deutet sie allerdings auch darauf hin, dass Sie nicht das Gefühl haben, die Situation zu beeinflussen. Sex ist ja eigentlich kein Wetterphänomen oder Meteoritenbeschuss, sondern ein Ereignis, bei dem man von den zarten Anfängen über den hoffentlich spektakulären Mittelteil bis zum geruhsamen Schluss bewusst und lenkend dabei ist.
Ob Sie nun ernsthaft verliebt sind oder bloß fixiert, das könnte ich viel leichter sagen, wenn ich Sie bei Ihrer Goldenen Hochzeit befragen könnte. Denn im Nachhinein ist klar: Das war Liebe auf den ersten Blick. Vorher ist das richtige vom falschen leider so schlecht zu unterscheiden wie leichtes von schwerem Wasser.
Wenn ich aber raten müsste, was in Ihrem ehemaligen Mitbewohner vorgeht, hätte ich eine Prognose, für die ich jetzt schon um Verzeihung bitten möchte.
Ich musste einmal der Brigitte Rede und Antwort stehen zu der Frage, warum Frauen sich immer beim Sex verlieben. Ich konnte der Journalistin zwar ein paar Antworten geben, drückte aber meinen Zweifel daran aus, dass es sich überhaupt so verhält. Sie ließ sich jedoch nicht beirren und so stehe ich also da mit meiner Mindermeinung und muss anerkennen: Die meisten Menschen glauben, dass Frauen sich beim Sex verlieben. Vermutlich auch Ihr überraschender Geschlechtspartner. Schüchternheit kann zwar erklären, warum ein Mann nach dem Kennenlernen nicht anruft, nicht aber nach einem plötzlich aus dem Nichts auftauchenden Beischlaf. Sie sind neu in Berlin: Gewöhnen Sie sich dran. Hier ist der Sex überraschend und die Rückrufe selten.

Post to Twitter

2 Gedanken zu “Bin ich wirklich verliebt in ihn? (Und er in mich?)

  1. Hohoho, ein echt harter Schluss. Stimmt aber vermutlich. Entgegen jeder Vermutung verhalten sich verliebte Männer nicht anders als verliebte Frauen. Man muss einfach anrufen, oder sollte man sich so als zu aufdringlich empfingen, anderweitig in Kontakt treten. Etwa klingeln und vortäuschen, dass man beim Umzug seine Lieblingsmütze vergessen hat – sollte man sie nicht sogar absichtlich um der Angebeteten wegen vergessen haben. Klingt stark nach Konsumsex, weniger nach Liebe. Macht aber nix, die nächste Liebe kommt bestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.