Bin ich mit 40 zu alt für eine Beziehung?

Ich ärgere mich über das Klischee, dass man als Frau ab 40 quasi „vom Markt“ verschwindet. Ich habe also noch 5 Jahre, während meine männlichen Freunde jetzt gerade erst beginnen können, ihre endlich gefundene Persönlichkeit voll zur Geltung zu bringen. Solange auf 80% der Film- oder Werbeplakate, an denen ich täglich vorbeigehe, keine Frau über 35 zu sehen ist, habe ich schon im Voraus Komplexe bei nur gleichaltrigen Männern. Ich glaube, dass Medien hier etwas breittreten, Komplexe schüren und damit einen großen Teil dazu beitragen, dass die Gesellschaft so ist und bleibt. Oder verschließe ich meine Augen vor der biologischen Realität?

Judith, 35

Der Online-Dating-Dienst Okcupid hat über Jahre sämtliche Botschaften, die die Partnersuchenden einander schickten, analysiert, hat Attraktivitätspunkte, die die Nutzer sich gegenseitig gaben, gesammelt und verrechnet und schließlich kam man zu dem Ergebnis: Am begehrtesten sind Frauen mit 21. Bis zu ihrem 26. Lebensjahr sind Frauen Okcupid zufolge attraktiver als Männer, ab da vertauschen sich die Rollen.

Vermutlich haben weder Hollywood noch die Werbeindustrie das Ziel, Schönheitsideale zu entwerfen. Beide wollen etwas verkaufen und gehen dabei den Weg des geringsten Widerstandes. Offensichtlich ist es leichter, einen neuen Bikini zu bewerben, wenn man eine junge schlanke Frau darin fotografiert als jemanden, der jenseits der Menopause liegt. Für Unterhosen wird ja auch mit Baptiste Giabiconi geworben und nicht mit mir. Vermutlich gibt es da einen Rückkopplungseffekt: Bilder, die wir jeden Tag sehen, bestärken ein bestimmtes Schönheitsideal, das wiederum möglicherweise in uns angelegt ist.

Aber die Liebe ist kein Schönheitswettbewerb. Würden Sie sich auf eine Bühne stellen mit zehn 21jährigen, die in etwa so aussehen wie Sie es mit 21 getan haben, würde die Mehrheit der Männer die jüngeren Frauen anziehender finden. Aber ist das eine Situation aus Ihrem Alltag?

In Ihrem Alltag lernen Sie einen Mann kennen, keine repräsentative Gruppe, dieser Mann wird Sie nicht in der ersten Minute nach Ihrem Alter fragen, dieser Mann wird eine ganz eigene Vergangenheit haben, die seine Vorlieben geprägt hat und wenn Sie beide Glück haben und über dasselbe lachen können, dieselben Vorstellungen von Religion, finanzieller Absicherung und Borussia Mönchengladbach haben – dann kann man eine 21jährige herantragen und der Mann, gleich welchen Alters, wird fragen: „Was soll ich denn mit der Eule? Ich will die, die findet, dass Borussia Mönchengladbach ein wirklich alberner Name ist.“

Post to Twitter

2 Gedanken zu “Bin ich mit 40 zu alt für eine Beziehung?

  1. Zu okcupid: ebendort habe ich vor Jahren einmal angegeben, nur Männer meines Alters plus 10 zu suchen. Weil ich genug eingetrichtert bekam (durch andere Menschen oder Medien), dass meine Chancen bei älteren Männern höher seien. Im tägl. Leben hatte ich durchaus auch Jüngere, aber online gab ich an, das zu wollen, was m.m.n. von mir erwartet wurde, zu wollen. Da schließt sich dann der Kreis. Ich glaube nicht, dass jeder so ist, aber ich bin so ein Fall, bei dem man aus okcupid-Angaben nicht auf wahre Vorlieben schließen kann.

  2. Malte wieder in Bestform, der letzte Absatz trifft es genau. Sich von Werbung nicht verrückt machen zu lassen, ist schon mal die halbe Miete. Die andere Hälfte ist, neugierig auf andere Menschen und offen für Kontakte zu sein. Zurücklächeln, auf eine nette Bemerkung reagieren – gern auch schlagfertig, sich nicht einmauern. Manchmal habe ich den Eindruck, Frau ab um die 40 hat das verlernt oder traut es sich nicht nach schlechten Erfahrungen mit dem letzten Exemplar des anderen Geschlechts. Da hilft dann auch auch das schönste Datingportal nur noch bedingt.
    Die überwiegende Anzahl der Männer sucht keine Pflegekraft für die Zukunft, sondern eine nette Partnerin. Da sollte es hauptsächlich im Kopf passen, vieles andere ist Nebensache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.